MUTTER
Die schon immer völlig gegen den Strich gebürsteten Berliner MUTTER, haben das, was arg akademisch “Diskurspop” genannt wird, sicher kaum weniger geprägt als Blumfeld. Doch die ganz große Bekanntheit ist Mutter ungerechter Weise bis dato verwährt geblieben. Was sicher daran liegt das sie immer sperrig geblieben sind und klangliche und textliche Milde bei ihnen nie wirklich Einzug gehalten hat. Auch Auf Ihrem neuen Album, "Text und Musik", ist eine sachte Noise-Unterfütterung Allgegenwärtig, lässt aber viel Raum für einen Quasi-Pop der organischen Art, der ebenso das hymnenhafte erschliesst und das punkrockkurze feiert.
31. 10. 2014, EINLASS 21 UHR